Verwirrende Gefäße

Verwirrende-Gefäße

Es handelt sich um Gefäße mit Tücken. Ziel ist es, aus dem Gefäß zu trinken oder einzuschenken, ohne die Flüssigkeit zu verschütten.
Puzzlegefäße sind eine sehr alte Form von Spielen. Die Griechen und Phönizier stellten Gefäße her, die über eine Öffnung im Boden befüllt werden mussten. Im 9. Jahrhundert gab es in der Türkei eine Vielzahl verschiedener Gefäße, die in einem Buch beschrieben wurden. Wir wissen, dass die Chinesen im 18. Jahrhundert auch solche Trinkgefäße herstellten.

Ein weiteres Beispiel ist das Krug-Spiel: Der Hals des Behälters enthält viele Löcher, die ein normales Einschenken nicht behindern, aber das Ausschenken unmöglich machen. Für den Spieler unsichtbar ist eine Leitung durch den Griff entlang des oberen Randes des Gefäßes bis zur Tülle eingebaut.

tazze_comunicanti Weitere Beispiele für diese Art von Rätseln sind die kommunizierenden Gefäße.